LIEBE ZUR SPIRITUALITÄT/LUFT: Seashell Shaman“Muschelmagie“

Foto door Pixabay op Pexels.com

Ihr lieben Freunde des LIEBESRAUM 2.0,

ich kann das Lernen nicht lassen, auch im neuen Jahr nicht. Ich bin einfach viel zu neugierig auf das Leben und seine wunderbaren Möglichkeiten, Menschen dabei zu unterstützen ihr Potential zu entfalten.

Weil ich eine Frau bin, die das Ungewöhnliche liebt und lebt, kam durch einen „Zufall“ die „Muschelmagie“ aus Hawaii in mein Leben, die in unseren Breiten noch kaum bekannt ist und nur von wenigen praktiziert wird. Ich bin meinem Vater sehr dankbar, dass ich dieses wunderschöne Land als Kind bereisen konnte. Es hieß, wenn man einen Vulkanstein mitnehmen würde, käme man irgendwann wieder nach Hawaii, was ich auch tat, aber noch war die Zeit dafür nicht reif. Seit einiger Zeit wird der Ruf lauter, dieses liebevolle Land wieder zu besuchen. Letztes Jahr habe ich dann ein Online-Retreat gemacht, das die wunderschöne Natur und die besonders friedliche Kultur der indigenen Bevölkerung gezeigt hat. Eine Form von Gemeinschaft, die ich in Österreich mehr und mehr vermisse.

Auch bekam ich letztes Jahr in Einzelsitzungen 2 Mal eine Einweihung in je 3 „Muscheln“ (biologisch bisher Schnecken) . Etwas erwachte in mir. Eine Begeisterung, eine Erinnerung, ein Feuer für diese energetische Technik, die so einfach ist, wie ich es liebe, und doch so kraftvoll und wirksam wie ich es bisher noch nicht erlebt hatte. Was mir daran so sympathisch ist, ist die Tatsache, dass es nicht einfach nur eine energetische Technik ist, sondern die „Muscheln“ real in dieser Wirklichkeit existieren und so begreifbar sind, auch für Personen, die bisher mit rein energetischen Techniken nichts anfangen konnten. Man könnte auch einfach die entsprechenden Muscheln auf den Körper auflegen wie es auf Hawaii auch noch tatsächlich gemacht wird.

Eine Amerikanerin namens Zabe Barnes erweckte die fast vergessene Technik zu neuem Leben und machte sie auch ohne reale „Muscheln“ anwendbar. Durch eine ihrer Schülerinnen, der wunderbaren Julia von „Die Lichtweberin“, werde ich die nächsten Wochen und Monate selbst zu einer Seashell Shaman. Dann werde ich in über 240 verschiedene Lichtspiralfelder, dessen Repräsentanten die „Muscheln“ sind, eingeweiht werden. Großartig finde ich, dass ich mein Reiki mit dieser Technik verbinden und so noch machtvollere und wirksamere Behandlungen durchführen kann. Spiralen gibt es überall in der Natur- ein Sinnbild für die Einheit von Natur und Geist und für die Schöpfung selbst. Sogar Pflanzen wachsen spiralförmig.

Ich freue mich schon sehr darauf. Nächste Woche geht es los.

Alles Liebe

Eure Caroline

Bildnachweis: pexels.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s